Angebote
Anfragen
Buchen

Historie

Die Geschichte des Mentehofs

Unser Mentehof ist über beinahe zwei Jahrhunderte zu seinem heutigen Erscheinen gewachsen und verändert sich auch immer wieder. Ursprünglich befanden sich mehrere Gehöfte auf engem Raume. Wir hüten noch heute Namen und Geschichten rund um die damaligen Menschen und Häuser, die den Grundstein für unser harmonisches Zusammenleben gelegt haben.

Der Mentehof Anfang des 20. Jahrhunderts

Am Anfang des letzten Jahrhunderts arbeiteten rund vierzig fleißige „Manda und Weiber“ am Hof. Von den Großeltern bis zu den Kindern der Eigentümerfamilie, vom Roßknecht bis zur Saudirn und vom Melker bis zur Küchenmagd: allesamt bildeten eine große Gemeinschaft, die mit Milchkühen, Zucht- und Mastrindern, Pferden, Schweinen und allerlei anderem Getier arbeitete.

Schwierige Zeiten als Chance

Nach dem 2. Weltkrieg brachten der Strukturwandel und die Mechanisierung in der Landwirtschaft große Veränderungen mit sich. Bis 1970 entwickelte sich der Mentehof zu einem reinen Familienbetrieb spezialisiert auf Ackerbau. Dies nahmen Gundula und Hans Rainer zum Anlass, um ihren Traum zu verwirklichen: Sie erschufen ein wahres Eldorado für Pferdefreunde am Mentehof.

Der Mentehof heute

„Immer weiter wuchs das kleine Paradies, die umliegenden „“Keuschen““ wurden liebevoll renoviert, mit einem besonderen Auge für Details von Gundula eingerichtet und zu Ferienunterkünften adaptiert.
Heute leben drei Generationen am Mentehof. Vieles hat sich geändert, aber die Werte, die bereits die Gründer verinnerlicht haben, leben auch die heutigen Bewohner: Tradition, Echtheit und Ehrlichkeit. „

Die Zukunft

So entwickelt sich der Mentehof immer weiter, fügt sich ein in den Lauf der Zeit und bietet seinen Gästen heute durch seinen individuellen Charakter und seine Lage ein einzigartiges Zusammenspiel von Entspannung und Abenteuer, Sport und Spaß, Kultur und Freizeit. Einfach außergewöhnlich.

Simon Rainer (1787 -1826)

Er heiratet 1820 die “Mentin” Maria Raupl und kauft den “Zechner” dazu

Josef Rainer (1816 – 1884)

Er baut den Mentestall und 1853 das Mentehaus in der noch heutigen Größe aus

Franz Rainer (1851 – 1925)

Er erweitert den Hof mit Zukäufen

Hans Rainer (1893 – 1958)

Er kaufte den „Urban“ auf und arrondierte die Hofflächen zu seiner heutigen Form.

Kurt Rainer (1926 – 2000)

Adaptierte die ehemaligen Arbeiterhäuser zu den Ferienwohnungen und Häusern und setzte den Grundstein für die Sommerfrische am Mentehof.

Hans Rainer (1954)

Er baute den Mentehof zum Pferdehof um und setzte den heutigen Golfplatz um

Christoph Rainer

Ist seit Ende 2014 neuer „Chef“ am Hof

2013

Seit 2013 der „Junior“ am Hof

Familien Badeurlaub

Zeit für die Familie

Reiturlaub

Am Pferd sitzen und mit der Seele baumeln

Golf Klein Gruppe

Golfen mit Freunden macht Spaß